Meditation + Bewegung Geist + Körper Konzentration + Entspannung
Herner Str. 88
44791 Bochum
T 0234 - 68 22 62
Tai Chi Chuan - Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene
Nikolaj Hagemeister
Leitung:
Nikolaj Hagemeister
Lehrer in der ITCCA
Schüler von Master Chu
Authentischer Yang Stil
Ab sofort werden die Einführungskurse von Nicole Brauksiepe unterrichtet". www.taichi-schule.org

Eine kostenlose Probestunde ist möglich.



Anmeldung und Information
IAG Bochum
Telefon 0234-682262


weitere Taichi Infos unter:
www.taichi-ruhrgebiet.de
























Impressum:
Nikolaj Hagemeister
Lokomotivstraße 112
50733 Köln

 
Tai Chi Chuan Tai Chi Cuan ist eine alte chinesische Bewegungskunst, die durch sanfte Bewegungen, harmonische Atmung und geistige Konzentration gekennzeichnet ist. Die Bewegungsabläufe im Tai Chi folgen den polaren Prinzipien von „Ying und Yang“ und beinhalten im Wesentlichen drei Aspekte der chinesischen Kultur:
Meditation, Heilgymnastik, Kampfkunst.

Grundlage des Tai Chi Chuan ist die "Form". Diese ist durch langsame und fließende Bewegungen, die im Einklang mit dem natürlichen Rhythmus des Atems stehen, gekennzeichnet. Tägliches Üben der Form öffnet den Körper, lässt den Fluss vitaler Energie (genannt "Chi") frei werden, harmonisiert Körper und Geist, bringt Lebensschwung ohne Hektik. Durch regelmäßiges Üben verändert Tai Chi im Laufe der Zeit den Körper. Die Muskeln werden elastischer und tiefer sitzende Verspannungen lösen sich. Die Wirbelsäule wird gerader, die Körperhaltung verbessert sich. Das in jedem Menschen inne wohnende Potential zur Selbstheilung wird durch Tai Chi aktiviert.

Ein Chinesisches Sprichwort besagt:
"Wer Tai Chi regelmäßig übt, erlangt die Geschmeidigkeit eines Kindes, die Gesundheit eines Holzfällers und die Gelassenheit eines Weisen."

Tai Chi Training
Wer mit Tai Chi beginnt, lernt zunächst verschiedene Aufwärm- und Gesundheitsübungen und anschließend die Tai Chi-Form. Dabei handelt es sich um eine längere (bis zu 20 Minuten) Abfolge von ganz bestimmten, in einander übergehenden Bewegungen. Fortgeschrittene Schüler beschäftigen sich darüber hinaus mit Vertiefungsstufen der Form und Partnerübungen. Wer einmal mit Tai Chi begonnen hat, der kann über viele Jahre immer wieder etwas Neues dazu lernen, denn das chinesische "Schattenboxen" ist ein vielseitiges und spannendes Gebiet.

Authentischer Yang Stil und die ITCCA

Die ITCCA (International Tai Chi Chuan Association) lehrt den alten authentischen Yang-Stil, der von der Familie Yang in China ab dem 19.Jahrhundert entwickelt wurde.

Im Tai Chi haben gerade die Kleinigkeiten eine große Bedeutung Diese waren früher wohl gehütete Geheimnisse der Yang Familie, die nur an ausgewählte, sehr enge Schüler weitergegeben wurden. Der wohl berühmteste Vertreter der der Familie war „Yang Chen Fu“, auf dem die meisten der modernen Tai-Chi-Stile zurückgehen. Sein ältester Sohn „Yang Shou Chung“ gründete zusammen mit seinem Meisterschüler „K.H.Chu “ die ITCCA, um den von seinem Vater gegründeten Stil im Original zu erhalten.

Nach dem Tod von Yang Shou Chung leitet Meister Chu (Shanghai) die Organisation und ist Repräsentant der Yang –Familie in Europa. Alle Lehrer der ITCCA werden von Meister Chu persönlich ausgebildet und laufend überprüft, so dass in den Schulen ein qualitativ gutes und unverfälschtes Tai Chi gelehrt wird.


Nikolaj Hagemeister ist Tai Chi Lehrer und wird seit 1986 in der ITCCA im Tai Chi Chuan ausgebildet. Er gehört zum engen Schülerkreis von Meisterschüler Werner J.Broch (Meisterschüler von Meister Chu).

Die Ausbildung von Nikolaj Hagemeister beinhaltet auch regelmäßige Fortbildungen und Privatstunden bei Meister Chu (London) und Werner J.Broch (Essen).



 
 
offizielle ITCCA Webseite iag Bochum